Karate-do Aktuell

 

 

 

 

 

 

 




 

 

 

 



Karate-do
Bestickung eines Schwarzen Gürtels

 

Brandaktuell: Mein Karate-Buch ist endlich fertig und erhältlich.


"Karate-do und die Entwicklung der Persönlichkeit...

...und die Relevanz von Karate-do für den Schulsport"

 

Das Buch kostet € 25,- und ist bei mir zu bestellen: Ralf-Ide@t-online.de

 

 

Karate-do: Der Weg der leeren Hand!

Ein Begriff, der Bände spricht. Er reicht von der waffenlosen aber äußerst effektiven Selbstverteidigung der Samurai über optimale Gesundheit und Fitness bis hin zur Entwicklung einer starken Persönlichkeit.

Gerade aufgrund seiner (sport-)pädagogischen Effekte ist Karate so beliebt.

Karate gehört zu den Budo-Disziplinen; Budo bedeutet „den Konflikt stoppen“.


Deshalb ist das beim Karate gern gebrauchte Klischee vom Dachziegelzertrümmern und Knochenbrechen schlicht falsch und durch diverse Studien widerlegt: Karate fördert nicht Gewalt, Karate reduziert Gewalt! Und so sind Karate und Ki-do kein Widerspruch; sie ergänzen sich in ihrem Kampf gegen Gewalt.


Alle Altersstufen, vom Kind bis zum Senior, betreiben Karate begeistert.

Zur Qualifikation


Ralf R. Ide ist ein hoch qualifizierter und äußerst erfahrener Karate-Lehrer. Er besitzt den 5. DAN, die Trainer-A-Lizenz des DKV und des DOSB sowie die Bundes-Prüfer-Lizenz des Deutschen Karate Verbandes und ist Mitglied der Deutschen DAN Akademie.

"In Anerkennung seiner besonderen sportlichen Leistungen und Verdienste für den Verband" erhielt er die Ehrenurkunde und die Ehrennadel in Gold des Deutschen Karate Verbandes sowie des SHKV.


Im Jiu Jitsu hat er mittlerweile auch den 1. DAN Schwarzgurt und die Bundesprüfer-Lizenz.


Die jahrelangen Erfahrungen in weiteren Kampf-Disziplinen wie Judo, Taekwondo, Aikido, Iaido, Kendo, Fechten, Tai Chai, Kung Fu und Kyusho bereichern sein Karate-Training. Seine Ausbildung zum Sportlehrer ergänzt sein Training im sportwissenschaftlichen und sportmedizinischen Bereich. Seine Praxis als Erziehungswissenschaftler vervollständigt sein Training im pädagogischen Bereich. Sein Studium in Psychologie und ZEN rundet sein Training im psychologischen Bereich ab.


Für Karate-Lehrgänge und Gürtelprüfungen steht er Eurem Dojo gern zur Verfügung.

 

Karate-Training im ATSV Ahrensburg

 

Seit einigen Jahren ist Ralf R.Ide Cheftrainer im ATSV. Die Schwerpunkte und Trainingsziele seines Konzepts sind unten aufgeführt. Welcher Karate-Stil wird im ATSV betrieben? Bekanntlich gibt es mehrere Karate-Stile. Da der Shotokan-Stil von Meister Gichin Funakoshi weltweit am verbreitetsten ist, gibt es im ATSV diesen Stil. Damit sind Prüfungen, die im ATSV abgelegt werden, weltweit anerkannt. Selbstverständlich ist der ATSV dem Dachverband des Karate in Deutschland, dem Deutschen Karate Verband, angeschlossen.


Info: Beim Cheftrainer bekommst Du Information über Karate-do, Selbstverteidigung und Gewaltprävention im ATSV, Trainingsort, Trainingszeiten, etc. – Besuch auch gern unsere homepage: www.atsv.de


 

Die Trainingsziele für Jugendliche/Erwachsene und Mädchen/Frauen, die sich trauen:

  • Einzigartige Fitness
  • Optimale Gesundheit
  • Top-Figur
  • Spaß an Bewegung
 
  • Erfolgserlebnisse im Kampfsport
  • Effektive Selbstverteidigung
  • Starke Persönlichkeitsbildung
  • Qualifikation für Gürtelprüfungen

 

Unser Kinder-Karate im ATSV
Unser Kinder-Karate ist speziell für Kinder konzipiert: pädagogisch ausgereift, psychologisch fundiert und sportwissenschaftlich gesichert. Für verhaltensauffällige Kinder ist es auch therapeutisch ausgerichtet.

 

Und es macht Spaß!

 


Flynn (13) mit Braungurt und exzellentem Side-Kick!

 


Ahrensburger Karate-Kid: jüngster Schwarzgurt Schleswig-Holsteins!

 

MIt sieben Jahren begann Flynn-Christian Ide mit dem Karate-Training. Die Basis für seine spätere Karate-Karriere legte der Reinfelder Trainer, Reiner Bendlin.

Bald reichte dem kleinen Kämpfer die eine Trainingsstunde pro Woche nicht - er wollte mehr. Er begann, daheim auf der Terrasse mit seinem Vater zu trainieren - bei jedem Wetter.

Und er ging nach Ahrensburg zum ATSV. Sein Vater, Ralf R. Ide, ist Cheftrainer beim ATSV. Aber Väter sind manchmal nicht so einfach: ihr Ehrgeiz für ihr Kind kann ganz schön anstrengend sein.

Aber Söhne sind manchmal auch nicht so einfach: sie lassen gelegentlich die Höflichkeit und den Respekt, die sie "fremden" Trainern gegenüber zeigen, vermissen.

So war in dem Vater-Sohn-Team durchaus Zündpotential vorhanden. 

 

Dennoch waren sie erfolgreich. Flynn entwickelte schnell seine Karate-Techniken und

Flynn-Crhistian Dez. 2007:

erste Plätze in Kata und Kumite

überzeugte auf verschiedenen Turnieren, so dass er mehrfach die ersten Plätze in Kata und Kumite belegen konnte. Darüber hinaus legte er in den kommenden Jahren 9 Gürtelprüfungen durch die ganze Farbenlehre ab. 

 

Am 31. August 2013 war es dann soweit: Flynn war zur 10. Prüfung, zur Schwarzgurt-Prüfung angemeldet. Dafür reiste er nach Bremen, wo der Bundestrainer des Deutschen Karate Verbandes, Efthimios Karamitsos, einen Karate-Lehrgang durchführte. Am Schluss des hoch informativen und anstrengenden Lehrgangs standen die bundesweit ausgeschrieben DAN-Prüfungen an. 

Neben den zwölf erwachsenen Prüflingen war das Ahrensburger Karate-Kid Flynn mit seinen 15 Jahren der jüngste Kandidat.

Seine brillanten Technken ließen aber nichts zu wünschen übrig. Mit explosiven Fauststößen, harten Blocks und exzellenten, dynamischen Kicks sowie mit ungeheurem Kampfgeist zeigte er optimale Leistungen. Am Ende konnte er hoch verdient und stolz seine DAN-Urkunde vom Bundetrainer in Empfang nehmen.

Das intensive Training hatte sich gelohnt.

 

Wer für sein Kind das optimale Karate-Training sucht, der kommt zum ATSV nach Ahrensburg!

 

Flynn-Christian Ide, Sept. 2013: jüngster Schwarzgurt Schleswig-Holsteins

 

Ahrensburger Karate-Kid schlägt wieder zu:

Flynn-Christian Ide nun auch jüngster Schwarzgurt-Deutschlands!

 

Vor einigen Monaten bestand das damals 15-jährige Karate-Kid Flynn-Christian Ide die Prüfung zum Junior-Schwarzgurt im Karate - damit war er der jüngste DAN-Träger Schleswig-Holsteins. (Die Presse berichtete!) Den Junior-Schwarzgurt kann man im Alter ab 12 Jahren erreichen.

Den "richtigen" DAN , den "erwachsenen" DAN, kann man jedoch erst mit 16 Jahren ablegen.

Dem jungen Kämpfer war der Junior-DAN nicht genug: er wollte den richtigen Meister-Grad.

Kaum hatte er im Dezember seinen 16. Geburtstag gefeiert, fuhr er 5 Tage später nach Berlin. Dort leitete der Bundestrainer des Deutschen Karate Verbandes, Efthimios Karamitsos, wieder einen seiner exzellenten Karate-Lehrgänge. Den Schluss bildeten wieder DAN-Prüfungen, wozu Prüflinge aus allen Bundesländern antraten.


Flynn brachte sich diesmal Verstärkung aus seinem Ahrensburger Karate Dojo mit: seinen 11 Jahre älteren Bruder Tim Ide, Dirk van Borssum (49) und Petra Novoczin (54). Dirk ist seit 25 Jahren und Petra bereits seit 35 Jahren beim Karate. Gemeinsam wollten sie das Projekt, den Sprung in die Schwarzgurt-Liga, angehen. Begleitet wurden sie von ihrem Vater bzw. Trainer Ralf R. Ide. 

Ide ist seit 2010 Cheftrainer beim ATSV in Ahrensburg. Seit Jahrzehnten ist er bekannt als ausgezeichneter Karate-Lehrer. Als Pädagoge und Sportwissenschaftler gestaltet er sein Training nicht nur optimal fundiert sondern auch humorvoll aus.


Bei seinen Söhnen gelangte sein Humor aber manchmal in den Hintergrund, und zwar, wenn die Brüder meinten, bei Papa auf die beim Karate übliche Höflichkeit verzichten zu können.

Für Dirk und Petra war Pubertät glücklicherweise kein Problem mehr. Hier ging es neben der Kampfausbildung besonders um mentale Stärkung, um den Prüfungsstress zu meistern.

"Ein mündliches Examen ist nichts im Vergleich zu einer DAN-Prüfung!" meinen beide. Trotz der verschiedenen Ausgangslagen verstand Ide es immer wieder, die Motivation wach zu halten und die Prüflinge nach vorn zu bringen.


Die Anstrengung lohnte sich: das Quartett war erfolgreich! Die beiden Brüder und die beiden "alten Haudegen" glänzten mit brillanten Techniken. Ihre Fauststöße, Blocks und dynamischen Kicks konnten den Bundestrainer überzeugen. Im Freikampf musste Tim bei zwei bliztschnellen Attacken durch Flynn feststellen, dass sein kleiner Bruder ihn mittlerweile überholt hat.

 

Flynns Karate-Weg ist in der Tat vorbildlich für alle kleinen Kämpfer: Trainingsbeginn mit 7 Jahren, erste Plätze bei diversen Turnieren und mit 16 Jahren der jüngste Schwarzgurt Deutschlands!

Kinder und Jugendliche, die ihm nacheifern wollen, sind beim ATSV herzlich willkommen.


"Oldies", die Dirk und Petra nacheifern wollen oder einfach nur die beste Sportart der Welt kennen lernen wollen, sind ebenfalls herzlich willkommen.

Professionelles Training gibt es für alle Altersgruppen! Zum Schnuppertraining ist jeder jederzeit eingeladen.


 Die neuen Schwarzgurt-Träger im ATSV: Glückwunsch!

Karate-Brüder: Flynn und Tim Ide

ATSV Karateka erfolgreich:

4 neue Schwarzgurt-Träger:
Petra, Flynn, Tim und Dirk

 

Ahrensburger Karate-Kid schlägt nochmal zu: Flynn-Christian Ide nun auch jüngster Inhaber der Trainer-C-Lizenz

6.4.2014: Einige Wochenenden hat Flynn-Christian auf einem sehr informativen und anstrengenden Trainer-Lehrgang in Rostock verbracht. Wieder erfolgreich!

Dieses Mal brachte er die Trainer-C-Lizenz mit nach Hause und ist damit der jüngste Karate-Instruktor mit einer Trainer-Lizenz.

Die Ahrensburger Karateka sind begeistert, einen solchen Trainer bei sich zu haben. 

 

 

5. DAN Karate für Ralf R. Ide

Am 6.12.2014 stellte sich Ralf R. Ide nach einigen Jahren selbst wieder einer Prüfung.

Bei der Zentralen DAN-Prüfung in Bonn zeigte er beim Karate-Bundestrainer E. Karamitsos erfolgreich sein Können in Kihon, Kata und Kumite und erlangte somit den 5. DAN.

Damit gehört er in Schleswig-Holstein zu den drei höchsten DAN-Graden.

 

1. DAN Jiu Jitsu für Ralf R. Ide

Am 2.12.2015 stellte sich Ralf R. Ide auch der DAN-Prüfung im Jiu Jitsu. Auch hier zeigte er erfolgreich sein Können und erlangte den 1. DAN Schwarzgurt. Zwei Wochen darauf erhielt er nach dem Prüfer-Lehrgang auch die Bundesprüfer-Lizenz.

 

Karate-Lehrgänge in Ahrensburg

   

       Demo: Ura-mawashi-geri

Am Sonntag, den 16.6.2013, fand in Ahrensburg der traditionelle Kata-Lehrgang statt.

Behandelt werden alle bis zum Schwarzgurt relevanten Kata, selbstverständlich stand auch Bunkai auf dem Programm. Verschiedene Anwendungsformen wurden einer kritischen Betrachtung unterworfen - und natürlich auch geübt. Knapp 50 Athleten kämpften hart aber herzlich miteinander.

Den Abschluß bildeten die Gürtelprüfungen bis zum 1. Kyu. Auch aufgrund er besonderen Vorbereitung durch das Trainingslager in Thandorf konnten alle Prüflinge überzeugende Leistungen zeigen und den neuen Gürtel mit nach Hause nehmen.

 

Neuer Lehrgang mit Gürtelprüfungen am 23.06.2014Lehrgangsausschreibung

 

Unsere Vorführung beim Ahrensburger Stadtfest war ebenfalls ein voller Erfolg. Das Publikum bekam schöne Eindrücke von unserem Training und war begeistert.

 

 

Gewaltprävention für Grundschüler:
Für alle Ahrensburger Kinder gibt es im Anschluß an den Lehrgang die Chance, intelligente Selbst-Verteidigung kennenzulernen.

Lehrgangsausschreibung


Karate-Sommerlager für Kids 2014:

In Thandorf findet nun - nach dem tollen Erfolg im letzten Jahr - in der Zeit vom 20. bis 22. Juni 2014 das zweite Karate-Sommerlager für Kids statt. Ahrensburger Mitglieder sowie die Mitglieder aller norddeutschen Dojos sind natürlich herzlich eingeladen. Ein rundum tolles und erfolgreiches Event für die Kinder wird garantiert!

Der komplette Bericht mit Fotos vom letzten Sommer ist unter www.Thandorf.de zu finden.

Sommerlager-Ausschreibung

 

 Karate-Team: Ralf, Tim und Flynn Ide


3 Schwarzgurte: Vater und Söhne!

Ralf - 5. 'DAN - leitet das Training,

Tim - 1. DAN - bringt physiotherapeutische Aspekte ins Training ein,

Flynn - 1. DAN - bereichert das Jugend-Training durch vorbildliche Techniken.

 

 

Karate-Klub in Thandorf

 

Mit Beginn des Jahres 2013 gibt es in Thandorf (zwischen Ratzeburg und Lübeck) einen Kinder-Karate-Klub.
Ins Leben gerufen wurde der Klub durch die Diplom-Sportwissenschaftlerin Ulrike Kuster, die für ihre beiden Töchter ein hoch qualifiziertes Training suchte, das konzeptionell speziell für Kinder ausgerichtet ist.
Da zu ihrer Studienzeit R. R. Ide Dozent für Kampfsport an der Universität Hamburg war, fiel ihr sein Name wieder ein, und sie bat ihn, sein Kinder-Karate in Thandorf anzubieten. Das Training findet sonntags statt; von 17.00 – 18.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus. Alle Kinder zwischen 6 und 14 Jahren sind herzlich willkommen.
Eine Gruppe für Erwachsene ist nun auch ins Leben gerufen. Training ebenfalls sonntags von 18 - 19 Uhr

Info: U. Kuster: 038875/22137

Der Karate-Klub ist eine Abteilung des Dorfverein Thandorf e.V.

 

2. Thandorfer Karate-Sommerlager für Kids


In Thandorf findet in der Zeit vom 14. bis 16. Juni ein Karate-Sommerlager für Kids statt. Trainingsschwerpunkt ist die Vorbereitung auf die Gürtelprüfungen in Ahrensburg. Darüber hinaus wird den Kindern ein vielseitiges und rundum begeisterndes Freizeit-Aktionsprogramm geboten!
Sommerlager-Ausschreibung

 

 

 

 

 

 



site created and hosted by nordicweb